Moderne deutsch-russische Idiomatik: Ein Korpus-Wörterbuch

Kontakt: Dmitrij Dobrovol’skij ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )

Vorab-Version einiger Artikel im Online-Format auf Wortverbindungen online

 

Aktuell entsteht das Wörterbuch „Moderne deutsch-russische Idiomatik: Ein Korpus-Wörterbuch“ unter der Leitung von Dmitrij Dobrovol’skij. (Wissenschaftliche Redaktion: Dmitrij Dobrovol’skij, Artem Šarandin und Tat’jana Filipenko; erarbeitet von Elena Krotova, Dmitrij Dobrovol’skij, Tat’jana Filipenko, Artem Šarandin et al. Russische Akademie der Wissenschaften, Moskau / Österreichische Akademie der Wissenschaften, Wien.)

 

Das Projekt ist verortet an der Russischen Akademie der Wissenschaften am Institut für russische Sprache (Vinogradov-Institut der RAW) (http://www.ruslang.ru/) und am Portal „Linguistische Ressourcen“ (www.lexrus.ru). Dadurch, dass wir (Dobrovol’skij und Šarandin) uns seit mehreren Jahren an Forschungsprogrammen der ÖAW (AAC - Austrian Academy Corpus und ICLTT - Institut für Corpuslinguistik und Texttechnologie) beteiligen, ist auch in Bezug auf dieses Projekt institutionelle Kooperation zustande gekommen.

Das Projekt läuft seit 2005 und soll 2014 abgeschlossen werden.

 

Die Erstellung eines neuen deutsch-russischen Idiom-Wörterbuch ist notwendig, da die vorhandenen lexikographischen Quellen der Idiom-Lexikografie den modernen Anforderungen nicht gerecht werden. Unser Nachschlagewerk unterscheidet sich von den bereits vorhandenen phraseologischen Wörterbüchern vor allem dadurch, dass es nur authentische Belege enthält, die den Textkorpora DeReKo (IDS Mannheim) und zum Teil DWDS (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften) entstammen. In Einzelfällen werden deutsche Internet-Belege herangezogen. Zurzeit enthält das Wörterbuch etwa 2000 deutsche Idiome mit ihren Varianten. Der Wörterbuchartikel beinhaltet in nötigen Fällen auch ausführliche Kommentare, in denen auf die Besonderheiten des realen Gebrauchs der betreffenden Idiome hingewiesen wird. Alle illustrativen Belege sind ins Russische übersetzt.

Neben dem Print-Wörterbuch werden ausgewählte Artikel auch in einer Online-Version auf der Plattform Wortverbindungen online zugänglich gemacht, um bereits während der laufenden Projektarbeit einen Eindruck vom entstehenden Wörterbuch zu vermitteln.